Aktuelles


Internationaler Odenwald Cup in Mörlendorf
Fabienne Seidel gewinnt  Bronze in Kata  und Kumite U12
Leo Wittmer gewinnt Bronze in Kata U14

Vor kurzen fand in Mörlenbach (Hessen) der 30. Internationale Odenwald Cup im Karate statt. 408 Teilnehmer aus 80 Vereinen und 6 Nationen kämpften um die begehrten Medaillen. Vom Karate-Do Straubing wurden vom Bayerischen Landeskader drei Sportler nominiert. Fabienne Seidel trat in den Disziplinen U12 Kata Oberstufe und Kumite Allkategori (alle Gewichtsklassen) an. Leo Wittmer startete in U14 Kata Oberstufe und Kumite Allkategori. Enis Circirolgu kämpfte ebenfalls in der Gewichtsklasse U14 Kumite Allkategori.Fabienne begann mit der Disziplin Kumite. Ihren ersten Kampf bestritt Fabienne gegen Kelkitli Elanur. Hochmotiviert punktete die Straubingerin mit ihren schnellen Fußtechniken und gewann diesen Kampf mit 5:1 Punkten. Im zweiten Kampf traf sie auf Drobova Kristina, diese besiegte Fabienne vorzeitig mit 4:0 Punkten. Nun ging es um den Einzug in das Finale gegen Nassar Hajar. Hier bemerkte man das erste Mal, dass alle Gewichtsklassen zusammen waren, denn ihre Gegnerin war ihr körperlich und größenmäßig überlegen. Trotz eines guten Kampfes gelang es Fabienne nicht, einen Treffer zu erzielen und musste sich das erste Mal mit 0:2 Punkten geschlagen geben. In der Trostrunde um den Kampf um Platz drei, traf Fabienne auf Lilli Gottschalk und besiegte diese mit 2:0 Punkten und bekam verdient die Bronzemedaille. Gleich im Anschluss startete Fabienne in Kata. In der ersten Runde musste sich die Straubingerin gegen die spätere Siegerin Louisa Hapfelmeier geschlagen geben. Somit konnte sie nochmals über die Trostrunde eingreifen und kämpfte sich bis in das kleine Finale vor und holte sich auch hier die Bronzemedaille.Leo Wittmer startete zuerst in Kata und scheiterte in der dritten Runde an den späteren Sieger Viktor Gschwind. Im Kampf um Platz 3 setzte sich Leo gegen Canci Domenic mit 2:1 Kampfrichterstimmen durch und errang somit die dritte Bronzemedaille für den Karate-Do Straubing. Im Kumite lief es für Leo und Enis nicht so gut, denn Leo scheiterte bereits in der ersten Runde und Enis in der Zweiten.

Zurück