Offene Unterfränkische


Starker Auftritt des Nachwuchses vom Karate-Do Straubing
Oskar Ernst holt sich dreimal Gold

In Würzburg fand die offene Unterfränkische Meisterschaft im Karate statt. Vertreten waren 22 Vereine mit 274 Startern. Der Karate-Do Straubing nahm mit seinen Nachwucheskämpfern an diesem Turnier teil. Alle Straubinger waren in den Medaillenrängen vertreten. Mit 8x Gold, 9x Silber und 7x Bronze belegte der Straubinger Nachwuches Platz 1 im Medaillenspiegel. Der erfolgreichste Straubinger Sportler war Oskar Ernst mit dreimal Gold in den Disziplinen Kata Nachwuchs U10, Kata U10 und Kumite Nachwuchs Allkategorie. Eine weitere Goldmedaille sicherte sich Linus Detterbeck in Kata U8, sowie Silber in Kata Nachwuchs U8. Noah Wieser erkämpfte sich Gold in Kata Nachwuchs U8, sowie Bronze in Kata U8. Michael Herzog erhielt drei Medaillen. Gold in Kumite Nachwuchs U10 -30kg, sowie Silber in Kata U10 und Kata Nachwuchs U10. Valeria Obermeier stand viermal auf dem Treppchen. Sie gewann Gold in Kata Nachwuchs U10, Silber in Kumite Nachwuchs U10 und Kumite U10, sowie eine Bronzemedaille in Kata U10. Die letzte Goldmedaille für Straubing holte sich Fabienne Seidel in Kumite U12 alle Gewichtsklassen, sowie eine Bronzemedaille in Kata U12. Luca Detterbeck konnte sich Silber im Kumite Nachwuchs U10 und zweimal Bronze in Kata U10 und Kata Nachwuchs U10 sichern. Leana Reiswich erkämpfte sich Silber in Kata Nachwuchs U12, sowie Bronze im Kumite Nachwuchs U12. Mila Todorovic gewann Silber in Kata U8, sowie Bronze in Kata Nachwuchs U8. Die letzte Starterin für Staubing war Viola Obermeier und sie errang die Silbermedaille in Kumite Jugend +55 kg.

 

Zurück