BM Jugend und Junioren.


Starker Auftritt des Karate- Do Straubing
Neun Finalisten bei Bayerischer Jugendmeisterschaft

 

 

In Waldkraiburg fand die Bayerische Meisterschaft des Bayerischen Karatebundes für Jugend, Junioren und U21 statt. Bei diesem Turnier ging es um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Erfurt. Der Karate-Do Straubing ging mit zwölf seiner besten Kämpfer an den Start. Neun davon konnten sich für die Deutsche Meisterschaft qualifizieren. Ingesamt standen die Straubinger neunmal im Finale, leider war dort das Glück nicht immer auf ihrer Seite, sodass sie nur zwei gewinnen konnten. Vier weitere Kämpfer gewannen im kleinen Finale die Bronzemedaille.

Die erfolgreichste Jugendliche bei den Straubingern war Miriam Seufert. Souverän trumpfte Miriam in der Gewichtsklasse -54kg auf. Obwohl sie eine der kleinsten Starter war, gewann sie ihre Vorrundekämpfe zweimal vorzeitig mit acht Punkten unterschied. Auch im Halbfinale und Finale blieben ihre Gegner aus Vohburg und Forchheim chancenlos, sodass sie verdient Gold gewann. Für eine weitere Überraschung sorgte Miriam in der Disziplin Kata. Bereits in der ersten Runde besiegte sie mit 4:1 Kampfrichterstimmen die letztjährige Bayerische Vizemeisterin aus München. Nach einen weiteren Sieg musste sie sich dann um den Einzug in das Finale gegen Franziska Wörner aus Mömlingen geschlagen geben. Mit einen weiteren 5:0 Sieg in der Trostrunde sicherte sie sich Bronze. Ebenso einen starken Auftritt bot Stefan Eisenmann in der männlichen Gruppe. In Kata Jugend besiegte er mit 5:0 Kampfrichterstimmen seine Gegner aus Höhenkirchen, Herzogenaurach und Moosburg. Im zweiten Pool setzte sich sein Vereinskamerad Lukas Willach ebenso erfolgreich durch. Im Finale kam es erneut zu einen 5:0 Sieg für Stefan. Im Kumite -52kg gewann Stefan drei von vier Kämpfen und erreichte Platz drei. Sabrina Ismajli ging bei den U21 in Kata und Kumite -61kg an den Start. In beiden Disziplinen kämpfte sie sich erfolgreich bis in das Finale durch. Leider scheiterte sie hier jeweils knapp und musste sich zweimal mit Silber begnügen.

Julia Tomarcenko sicherte sich ebenfalls zweimal Silber. Im Kumite -59kg verlor sie erst im Finale. Die zweite Silbermedaille holte sie sich im Kumiteteam mit Martina und Sophia Reil. Auch diese beiden erkämpften sich in den Einzeldisziplinen U21 -68kg und Junioren -53 kg nochmals eine Silbermedaille. Die letzten beiden Bronzemedaillen für den Karate-Do Straubing errangen Nico Wolf in der Disziplin Jugend -45kg und Violetta Sobolev U21 -68kg.

Hochzufrieden zeigten sich die beiden Straubinger Betreuer Tamara und Wolfgang Seidel mit den starken Leistungen ihrer Schützlinge.

 

Seite drucken
Zurück