Deutsche Meisterschaft


Florian Cimolino und Heinrich Leistenschneider Deutsche Vizemeister im Karate

Aschaffenburg war Ausrichter der diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse im Karate. Hier kämpften die besten Athleten die sich über die Landesmeisterschaften qualifiziert haben um die Deutschen Meistertitel. Vom Karate-Do Straubing traten Florian Cimolino und Heinrich Leistenschneider in der Gewichtsklasse -75kg bzw. -84kg an. Außerdem starteten beide Kämpfer im Kumiteteam der KG Südbayern. Der erste Tag verlief bei den beiden Athleten aus Straubinger Sicht nicht so gut. Florian gewann seinen ersten Kampf zwar klar, musste sich jedoch in der zweiten Runde geschlagen geben. Heinrich scheiterte unerwartet bereits in der ersten Runde mit 7:9 Punkten. Da beide Gegner ebenfalls im weiteren Verlauf ausschieden, blieb den beiden Straubingern die Trostrunde verwehrt. Der zweite Tag bei den Kumite-Mannschaftswettbewerden sollte jedoch völlig anders verlaufen. In der Vorrunde trafen sie auf die KG Gifhorn-Göttingen und KG Westfalen. Beide Teams wurden vorzeitig mit 3:0 Kämpfen besiegt. Im Viertelfinale hieß der Gegner KG Brandenburg. Mit einer Klasse Leistung konnte Heinrich und seinen Mitkämpfer ebenfalls vorzeitig mit 3:0 die Matte verlassen. Nun ging es im Halbfinale gegen den letztjährigen Deutschen Vizemeister Banzai Berlin. Mit einem unentschieden, einen verlorenen Kampf und drei Siegen zogen die südbayerischen Kämpfer mit einer hervorragenden Leistung in das Finale ein. Hier standen sie den letztjährigen Deutschen Meister Ludwigsburg gegenüber. Leider kam es bei dieser Begegnung oft zu fragwürdigen Entscheidungen bei den Kampfrichtern, so dass die Bayerischen Kämpfer ihre erste Niederlage einstecken mussten. Nach kurzer Enttäuschung über dieses Finale überwog zum Schluss doch die Freude über den Deutschen Vizemeistertitel für Heinrich und Florian sowie ihren Trainer Wolfgang Seidel

Seite drucken
Zurück