Championscup


Karateka Martina Reil holt Silber in Österreich

Hard war der Ausrichter des diesjährigen Championscup im Karate der Altersgruppen 14 – 21 Jahren. Dieses Turnier nutzten viele Nationen als Vorbereitung für die anstehende Europameisterschaft in Lissabon. Österreich, Schweiz und Deutschland waren bei dieser Meisterschaft mit ihren kompletten Kader vertreten. Insgesamt waren 506 Teilnehmer aus 17 Nationen am Start. Für den Karate-Do Straubing kämpfte Martina Reil das erste Mal. Die vierzehnjährige startete in der Disziplin (14-15 Jahre) in der Gewichtsklasse -54 kg. Große Hoffnungen setzte ihr Trainer Wolfgang Seidel in die bereits zweifache Deutsche Vizemeisterin. 32 Teilnehmer kämpften in dieser Gruppe um den begehrten Titel. Ihre erste Gegenerin kam aus Neumünster. Nach anfänglichen Schwierigkeiten stand es lange Zeit 0:0. Erst wenige Sekunden vor Schluss konnte Martina eine Fußtechnik zum Kopf anbringen und gewann 3:0. Ihre zweite Gegenerin wäre die WM-Dritte Josephine Röhl gewesen. Diese hatte zuvor die Französin bezwungen, konnte aber verletzungsbedingt nicht mehr antreten. Somit stand ihr in der dritten Runde die Schweizer Nationalkämpferin Maya Schärer gegenüber, die zuvor die Kämpferin aus Estland bezwang. In diesem Kampf zeigte die junge Straubingerin ihre beste Leistung des Tages. Mit schnellen Faust- und Fußtechniken bezwang sie die Schweizerin mit 4:1 Punkten. Um den Einzug in das Finale stand ihr erneut eine Gegnerin aus der Schweiz gegenüber. Hochmotiviert durch ihren vorherigen Kampf ließ sie ihrer Kontrahentin Janine Knupp nicht den Hauch einer Chance und setzte sich mit 7:0 Punkten durch. Im Finale traf sie auf Deutsche Nationalkämpferin Gina-Marie Mauer aus Brandenburg. Hier musste sich Martina das erste Mal mit 0:2 geschlagen geben. Trotz allem ein großartiger Erfolg für die Junge Straubingerin. 

Seite drucken
Zurück